Phoenix Schule

Die AGB gelten für alle Ausbildungen, Fortbildungen und offenen Kurse, welche die Phoenix - Schule für KomplementärTherapie GmbH (nachfolgend: Phoenix) anbietet.

Anmeldung

Anmeldungen tätigen Sie per E-Mail oder über unsere Webseite (www.phoenix-schule.ch). Mit Ihrer Anmeldung anerkennen Sie diese AGB. Über die Aufnahme entscheidet die Schulleitung nach freiem Ermessen. Sollte Ihre Aufnahme nicht möglich sein, werden Sie umgehend benachrichtigt. Ist ein Kurs bereits ausgebucht, können Sie beantragen, auf eine Warteliste gesetzt zu werden. Im Falle Ihrer definitiven Aufnahme erhalten Sie eine Anmeldebestätigung. Kurseinladung und Rechnung erhalten Sie ca. 3 Wochen vor Kursbeginn.

Vertragsabschluss

Der Vertrag zwischen Ihnen als TeilnehmerIn und Phoenix kommt zustande:

  • bei Kursen mit der Anmeldebestätigung
  • bei Ausbildungen mit dem Ausbildungsvertrag

Zahlungsbedingungen

Kurse müssen vor Kursbeginn bezahlt werden. Eine Rechnung mit Einzahlungsschein erhalten Sie mit der Kurseinladung.

Die Zahlungsbedingungen für Ausbildungen sind im Ausbildungsvertrag geregelt. Eine Anzahlung von CHF 500 wird mit Abschluss des Ausbildungsvertrages in Rechnung gestellt.

Für Ratenzahlungen erheben wir einen Zuschlag von CHF 20 pro Rate.

Umbuchungen

Die Gebühr für Umbuchungen bis 22 Tage vor Kursbeginn beträgt CHF 30. Kürzerfristige Umbuchungen behandeln wir wie Abmeldungen. Bei mehrtägigen Kursen können Einzeltage nicht umgebucht werden.

Abmeldungen

Da Phoenix zur Durchführung der Kurse Kursräume belegt und Lehrpersonen verbindlich verpflichtet, können Sie Ihre Anmeldung zu einem Kurs nicht beliebig stornieren:

a) Kurse

Die Gebühr für Abmeldungen bis 22 Tage vor Kursbeginn beträgt CHF 50. Erreicht uns Ihre Abmeldung per E-Mail 21–14 Tage vor Kursbeginn, schulden Sie 50 % der Kurskosten. Wenn Sie sich kurzfristiger oder nicht abmelden oder einen Kurs nach Kursbeginn abbrechen, haben Sie keinen Anspruch auf eine Rückzahlung. Dies gilt auch bei Krankheit und Unfall. Wir empfehlen Ihnen, eine Annullationskostenversicherung abzuschliessen.

b) Ausbildungen

Der Ausbildungsvertrag kann innerhalb von fünf Tagen nach Unterzeichnung ohne Kostenfolge schriftlich annulliert werden. Nach Ablauf dieser Frist kann der Ausbildungsvertrag jeweils nur noch auf die vertraglich festgelegten Termine hin gekündigt werden (kürzere Ausbildungen haben keine Kündigungsmöglichkeiten). Das Schulgeld bis zur ersten Kündigungsmöglichkeit ist in diesem Fall geschuldet (bei Ausbildungen ohne Kündigungsmöglichkeit das gesamte Schulgeld). Bei nicht fristgerechter Kündigung werden die Schulgelder bis zum nächst möglichen Kündigungstermin in Rechnung gestellt.

Bei einem Abbruch der Ausbildung gelten auch im Krankheitsfall die normalen Kündigungsfristen. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Annullationskostenversicherung, damit Sie sich im Krankheitsfall vor finanziellem Schaden schützen können.

Absenzen

Bitte melden Sie Abwesenheiten infolge Ferien, beruflicher Belastung, Krankheit, Militärdienst, usw. rechtzeitig der Administration. Bei Abwesenheit vom Unterricht infolge Ferien, beruflicher Belastung, Krankheit, Militärdienst usw., besteht kein Anspruch auf Reduktion des Schulgeldes.

Teilnahme am Unterricht

Lernerfolg und lückenloser Unterrichtsbesuch stehen in direktem Zusammenhang. Bitte haben Sie darum Verständnis dafür, dass im Interesse eines geordneten Schulbetriebes Ihre Teilnahme am Unterricht durch die Dozierenden festgehalten wird. Die Schulleitung behält sich vor, Studierende mit Absenzen von mehr als 10% nicht zum Abschluss zuzulassen.

Durchführung von Kursen

Phoenix behält sich vor, Anlässe bei zu geringer TeilnehmerInnenzahl bis eine Woche vor Beginn abzusagen. Einbezahlte Beträge werden zurückerstattet oder für einen anderen Kurs gutgeschrieben.

Durchführung von Ausbildungen

Sollte der Start einer Ausbildung aufgrund einer zu geringen TeilnehmerInnenzahl zum festgelegten Zeitpunkt nicht möglich sein, bleibt es Phoenix vorbehalten, den Start um einige Monate zu verschieben.

Aus organisatorischen Gründen bleiben DozentInnenwechsel vor oder während der Schulzeit vorbehalten. Ebenso kann Phoenix ohne Voranzeige Änderungen im Ausbildungsprogramm und in der Organisation vornehmen.

Anfahrt/Parkieren/Verpflegung

Der genaue Kursort wird Ihnen mit der Kurseinladung bekanntgegeben. Parkplätze können wir Ihnen nicht zur Verfügung stellen. Wir empfehlen Ihnen daher grundsätzlich die Anreise mit dem öV.

Günstige Verpflegungsmöglichkeiten werden Ihnen nach Möglichkeit von den Dozierenden bekanntgegeben.

Mitzubringendes

Bitte tragen Sie zu unseren Kursen bequeme Kleidung und bringen Sie Hausschuhe oder Socken und Schreibmaterial mit.

Lehrmittel

Das Kursmaterial (Skripte, Arbeitsblätter, Essen für Kochkurse etc.) ist im Kursgeld inbegriffen. Die von Phoenix empfohlenen Fachbücher sind in den Kosten von Ausbildungen ab Lehrgang 1 von Pheonix inbegriffen, nicht jedoch in den Kosten von Kursen.

Prüfungen/Zeugnisse/Diplome

In den Lehrgängen finden Prüfungen und Lernkontrollen statt. Zertifikate und Diplome können nur dann ausgestellt werden, wenn alle erforderlichen Leistungstests abgelegt und bestanden wurden. Diplome und Zertifikate werden nur ausgehändigt, wenn mindestens 90 % des Unterrichts besucht wurden und alle Bedingungen des entsprechenden Prüfungsreglements erfüllt wurden.

Stundenplan

Die Einteilung des Stundenplans und allfällige Änderungen bleiben der Schulleitung vorbehalten.

Haftung/Versicherung

Alle Kurse können Prozesse einleiten, die eine gute psychische Belastbarkeit und hohe Eigenverantwortung voraussetzen. Phoenix kann für auftretende Schwierigkeiten keine Haftung übernehmen. Die Teilnehmenden informieren die Kursleitung oder Schulleitung über allfällige medizinische Probleme vor Beginn des Kurses.

Das Benutzen der Kurslokale erfolgt auf eigene Gefahr. Phoenix schliesst soweit gesetzlich zulässig jegliche Haftung für entstandene Schäden aus. Für Schäden jeglicher Art während einer Aktivität von Phoenix haftet die VerursacherIn. Die Teilnehmenden sind selber für eine ausreichende Versicherungsdeckung (Haftpflicht und Unfall) verantwortlich.

Vorbehalt von Änderungen

Alle angegebenen Lektionen, Inhalte, Unterrichtszeiten, Laufzeiten, Daten und Gebühren unterstehen einem ständigen Veränderungsprozess, der sich nicht im alleinigen Einflussbereich von Phoenix befindet. So ist es unter anderem möglich, dass Registrierungsstellen, Verbände, Kommissionen und Behörden die Bedingungen zu einzelnen Ausbildungen und Prüfungen ändern und das Lehrgangskonzept der Schule in Ausnahmefällen auch während eines laufenden Lehrgangs angepasst werden muss. Es bleibt der Schule vorbehalten, alle Parameter zu den Lehrgängen jederzeit anzupassen.

Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Für alle Verträge gilt Schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Zürich.